Im august hat rena sposa sommeröffnungszeiten und daher nur nachmittags geöffnet: mo-fr 14-18 uhr und sa 10-16 Uhr!

il_magazin_logo.gif    

Klicken Sie auf das Vorschaubild, um den Artikel als Bild zu sehen:

{yoogallery src=[/images/renasposa/blog/ilmagazin/artikel/] height=[60] width=[80]}

IL Magazin: Wie ist Rena Sposa entstanden?

Rena Sposa: Durch unsere eigenen Hochzeitsvorbereitungen im Jahr 2003 hat alles begonnen – wir haben uns mit dem „Hochzeitsfieber“ infiziert. Die Suche nach außergewöhnlichen, wunderschönen Accessoires fürs Braut-/ bzw. Bräutigam-Outfit war gar nicht so einfach. So entstand der Wunsch, sie zum Beispiel in einer hübschen Online-Boutique mit ausgefallener Auswahl, detaillierten, großen Bilder, angemessenen Preisen und guter Beratung (telefonisch oder per Mail) kaufen zu können.

Aus dem Wunsch wurde eine Geschäfts-Idee, die uns nicht mehr losgelassen hat und so haben wir sie in die Tat umgesetzt: wir haben 2004 einen der ersten Onlineshops für Hochzeitsaccessoires eröffnet. Es war toll: wir haben unsere Kundinnen und Kunden und unser Geschäft geliebt, weil es einfach unvergleichlich ist - glückliche, verliebte Menschen, die voller Vorfreude auf Ihr Hochzeitsfest sind zu beraten und noch ein bisschen glücklicher zu machen, zu Ihrem großen Tag beizutragen, dass ist einfach ein klasse Beruf!

Da wir unsere Online-Boutique nebenberuflich geführt haben, hat sie uns zeitlich nach und nach „aufgefressen“ und wir haben sie deswegen schweren Herzens verkauft.

Aber wir sind einfach nicht davon losgekommen! Der Traum vom eigenen Hochzeitsmoden-Laden für Braut & Bräutigam war so groß und präsent, dass wir uns nun „getraut“ und ihn zum Hauptberuf gemacht haben:

Am 3. November 2008 haben unser Geschäft „Rena Sposa“ eröffnet - außergewöhnliche und besondere Hochzeits- und Abendmode für Sie und Ihn!


IL Magazin: Was macht Rena Sposa besonders?

Rena Sposa: Wir legen großen Wert darauf, dass die Auswahl und der Kauf des Brautkleides / Hochzeitsanzugs ein ganz besonderes Erlebnis für unsere Kundinnen/Kunden ist, ihnen viel Spaß macht und sie sich bei uns rundum wohl und gut aufgehoben fühlen. Wir möchten zur Vorfreude und dem Gelingen ihres Festes beitragen!

Bei uns kann man sich bei einem Glas Sekt oder einer Tasse Kaffee / Tee in entspannter Atmosphäre und tollem Ambiente freundlich, individuell, kompetent und ehrlich beraten lassen oder auch einfach erst mal nur „reinschnuppern“ und sich informieren. Unsere Kundinnen und Kunden sind für uns wichtig und stehen im Mittelpunkt – aus diesem Grund machen wir zum Probieren auch nur Einzeltermine. So kann man sich ausschließlich und intensiv um die Braut oder den Bräutigam kümmern, die/der uns besucht.


IL Magazin: Welchen Trend gibt es in der Brautmode?

Rena Sposa:
Prinzipiell gilt: schön ist, was gefällt. Es ist wichtig, dass die Braut sich nicht verkleidet sondern wohl und dem persönlichen Stil entsprechend angezogen fühlt. Dieses Wohlfühlen strahlt man dann auch aus! Da es viele verschiedene Stilrichtungen in der Brautmode gibt, ist es schier unmöglich, nicht das passende Traumoutfit zu finden.

Trendy sind z. Zt. Farbspielereien. Zum Beispiel die Kombination von Creme oder Weiß mit schwarz ist sehr im Kommen. Diese Kombis findet man sowohl in klassischen als auch sehr modischen Kleidern wieder. Auch Farbtupfer wie Lila, Flieder, Grau, Braun- oder Grüntöne sind sehr gefragt.
Außerdem sind sowohl schlichte Formen und fließende Stoffe wie Chiffon, zarte Volants am Kleid oder gecrashte Taftstoffe und Retroschnitte a la Audrey Hepburn und Grace Kelly absolut angesagt.

Bei den Herren wird man in der kommenden Saison verstärkt die Farben Schwarz und Braun sehen und die Schnitte gehen in Richtung Slim-Form bzw. klassischer Schnitt. Die Anzugstoffe haben meist einen leichten, dezenten Glanz, wobei es selbstverständlich auch matte Stoffvarianten gibt – je nach Geschmack des Trägers. Wer´s besonders modisch möchte trägt dazu dann beispielsweise auch Hemd und Weste in den gleichen Farben wie den Anzug.

IL Magazin: Gibt es einen Unterschied zwischen der Sommer und der Wintermode?

Rena Sposa:
Nein, nicht wirklich. Natürlich gibt es Kleider, die wegen ihrer langen Ärmel bevorzugt im Winter getragen werden und im Sommer wird vielleicht eher ein Kleid aus leichtem Material gewählt. Es gibt aber keine speziellen Winter- oder Sommerbrautkleider, außer es wurde zum Beispiel Pelz oder ähnlich winterliche Accessoires an einem Kleid verarbeitet.
Die meisten Brautkleider sind ärmellos und damit gleichermaßen in der kalten oder warmen Jahreszeit tragbar. Für eine Winterhochzeit trägt eine Braut in der Regel um sich ein bisschen zu wärmen noch eine Stola, ein Bolero oder ein kleines Fake-Fur- oder Pelzjäckchen in einem zum Kleid passenden Design.

IL Magazin: Wie lange besteht das Unternehmen bereits und worin sehen Sie Ihre größten Erfolge?

Rena Sposa:
Wir sind ein junges Unternehmen das im November 2009 ein Jahr alt wird. Über den großen Zulauf, sehr großen Andrang auf Probiertermine, viel Lob und Weiterempfehlungen durch glückliche Bräute und Bräutigame – von denen man einige auf unserer Homepage sehen kann - freuen wir uns ganz besonders und halten das für eine wunderbare Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

IL Magazin: Haben Sie in der nächsten Zeit Veranstaltungen, bei denen man die neuesten Brautkleider bewundern darf?

Rena Sposa:
Ja, zum Einen werden wir am 09. und 10.01.2010 an einer der größten Hochzeitsmessen Süddeutschlands teilnehmen, der „Trau Dich“ in Stuttgart in der Liederhalle(im Hegelsaal, Stand Hg 15b). Zum Anderen werden wir am 22.01.10 im Stuttgarter Perkins Park während der „La Boum-Fete“ von Mr. Mac´s Partyteam eine Modenschau veranstalten und die neuesten Modelle und Trends präsentieren.

IL Magazin: Man heiratet nur ein Mal im Leben. Was empfehlen Sie Ihren Kunden?

Rena Sposa:
Sich frühzeitig um den Pfarrer oder Freien Redner, die Kirche, die Feierlocation und das Hochzeitsoutfit zu kümmern, trägt dazu bei, dass Ihnen die Hochzeitsvorbereitungen Spaß machen und Sie nicht stressen.

Wenn es dann soweit ist: Genießen Sie diesen Tag, den Sie so lange geplant haben bewusst und in vollen Zügen. Bleiben Sie an Ihrem Festtag immer zusammen und haben Sie nicht den Anspruch, mit jedem einzelnen Gast stundenlang gesprochen zu haben, dass schaffen Sie sowieso nicht und diese Erwartung hat auch keiner. Lehnen Sie sich entspannt zurück und freuen  Sie sich über Ihr Fest und das Programm, dass Ihre Lieben sich für Sie ausgedacht haben. Es ist IHR ganz besonderer Tag!

IL Magazin: Wir bieten Ihnen eine Plattform sich zu präsentieren. Wie finden Sie diese Idee als Unternehmerin?

Rena Sposa:
Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit, uns hier präsentieren zu dürfen, weil das iL Magazin einen stilvollen und passenden Rahmen dafür bietet. Es spricht Leserinnen und Leser an, die auch wir ansprechen wollen.

Ihr Anbieter, wenn es um Brautmode Stuttgart geht!
Rena Sposa Hochzeitsmode, Augustenstraße 15, 70178 Stuttgart, Telefon: +49 711 8066887, Fax: +49 711 8066889
eMail: Wir schützen Mailadressen vor Spam-Bots! Um die Adresse anzuzeigen, muss JavaScript aktiviert sein! - Impressum
Öffnungszeiten